Am Wochenende haben wir endlich mal die Zeit gefunden unseren Kleiderschrank zu entmüllen und dabei ist mir ein ausrangiertes, weil zu langes Hemd in die Hände gefallen.
Um daraus ein Kleid zu machen, benötigst Du so gut wie nichts:
  • natürlich ein Hemd
  • Nähzeugs (Nadel, eventl. Nähmaschine, Faden in passender Farbe)
  • Stecknadeln
  • einen Spiegel und/oder etwas Hilfe
  • je nach Geschmack oder Ideen: ein paar Knöpfe, etwas Schleifenband etc.
Also: Als erstes ziehst Du das Hemd an und rollst die Ärmel etwas hoch, denn die werden wahrscheinlich zu lang sein. Einfach mit ein paar Stecknadeln feststecken, wieder ausziehen und mit Nadel und Faden an 2-3 Stellen fixieren, sodass es immer noch gekrämpelt und nicht so festgenäht aussieht. Als Farbe für den Faden kannst Du ruhig eine auffällige, aber passende Farbe auswählen. Wenn Du möchtest, kannst Du die Naht auch mit einer kleinen Schleife oder einem großen Knopf tarnen bzw. verzieren. Ich hab auf der einen Seite eine Schleife aus rotem Band aufgenäht.

Schleife // auch an die Innenseite denken \\ Sternchen
So und jetzt kommt der etwas kniffligere Teil: Du ziehst das Hemd auf links an und steckst mit je einer Stecknadel links und rechts an der Taille ab, wie eng das Kleid später sein soll. Das geht am besten vor einem Spiegel, es ist aber hilfreich, dass jemand anders noch mal eben drüber guckt, ob das Abgesteckte auch relativ gleichmäßig und symmetrisch ist. Dann wieder ausziehen und ein Stückchen entlang der Stecknadel (von innen) nähen. Von außen noch mal ein Riegel drüber - fertig! Die letzten beiden Schritte kann man viel einfacher mit der Nähmaschine machen, dann halten die Nähte auch länger.
Am Ende sollte es dann (in etwa) so aussehen:

Das ist der Riegel von außen

Es geht auch noch einfacher: Ein passender Gürtel wirkt Wunder. Da kannst Du Dir - vielleicht - diesen letzten Schritt sparen. Ich hab aber schon so ein Kleid mit Gürtel aus der letzten Saison im Schrank und wollte etwas anderes, daher hab ich mich für diese Lösung entschieden.

Das Bild oben (von vorne und hinten) ist noch vor dem Umnähen, jetzt sieht es aber nicht wesentlich anders aus, nur dass man das Kleid nicht mehr selber raffen muss und die Ärmel sich nicht wieder runterkrämpeln ;)

Jetzt stellt sich mir nur noch die Schuhfrage: Sneaker (z.B. von pointer oder keep), Converse AllStars oder doch lieber Stiefel? Alle 3 passen super - je nach Anlass halt.

Ich werd am Samstag wohl spontan entscheiden, was ich dazu anzieh, denn dann hat das Kleid Premiere beim Shoppen in Dortmund - der Schrank muss ja auch wieder voll werden!!




Guten Morgen,
tja, das Wochenende ist schon wieder vorbei, eine neue Woche steht vor der Tür. Ich hab das große Glück erst um 10 an der Uni sein zu müssen, aber alle anderen werden jetzt mindestens schon in der überfüllten Bahn stecken.
Wenn Eure ToDo Liste mal wieder nicht enden will und Ihr nur noch "und das noch, und an jenes auch unbedingt denken, und bloß dieses Detail nicht vergessen, und ruf noch eben den an, und frag den doch mal, und geh mal wieder einkaufen, und mach, und tu, undundund ..." denkt, dann wenigstens mit Stil: Die Seite 300&65 Apersands veröffentlicht jeden Tag ungewöhnliche "&"-Zeichen. Sehr hübsch.

Einen guten Start in die Woche
So, endlich hab ich mal wieder ein paar freie Minuten, um zwischen Uni und Hausaufgaben hier einige Zeilen zu hinterlassen.
Das Wetter war ja schon mal besser, aber das ist nichts Neues. Passend dazu hab ich ein Lied von den Wise Guys entdeckt: Juli.
"Wenn jetzt schon Juli wär, würden wir im Wald Champagner trinken"
Als mir gestern bei diesem trüben Nieselregen an der Uni ein Mädchen mit Brauseufos fast in die Arme lief, machte es *klick* und ich war in ein kleines 3-jähriges Mädchen zurückverwandelt und wollte unbedingt diese bunten Dinger haben.


Also heute nix wie ab in den Supermarkt und eine ganze Tüte bunkern. juhu. Jetzt werd ich den Abend zweisam mit einer neuen DVD und Ufos mampfend verbringen.

Euch allen ein tolles Wochenende - werdet nicht so nass (:
Powered by Blogger.