Diese Frühjahrsmüdigkeit muss unbedingt enden! Es gab fast einen Monat lang keine Saturday Sounds - das ist ja kein Zustand!


Am vergangenen Sonntag habe ich mit meiner Schwester und 2 Freundinnen das Konzert von GLORIA im Bahnhof Langendreer besucht - Grund genug, euch die Band mal vorzustellen.


Wenn ihr die Bilder und Videos seht und denkt: "Hey, die kennste doch!" könntet ihr recht haben, denn die gefühlvolle Stimme gehört zu Klaas Heufer-Umlauf und einer der Gitarristen ist Mark Tavassol von Wir sind Helden. Die Band ist ein persönliches Projekt der beiden und man glaubt ihnen, wenn sie sagen, sie würden die Musik auch machen, wenn der eine Arzt und der andere Frisör wäre. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass sie dann nicht so schnell, so bekannt geworden wären, aber das kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Nur weil man schon bekannt ist, muss man ja nicht gute Musik machen.

Die Musik ist gefühlvoll, persönlich und ruhig, daher hatte ich auf dem Konzert einige Probleme mich einzugrooven. Es ist halt nichts zum Mitgrölen, Klatschen und Tanzen, sondern zum Schweigen, Genießen und Nachdenken. Ganz bezaubernd, aber mit einer großen Gruppe fremder Menschen doch etwas befremdlich.


Egal, ob ihr Mark und Klaas schon von ihren anderen Karrieren kennt und schätzt oder sie bisher eher blöd fandet: Ich finde, dass für jedes neue Musikprojekt die Karten neugemischt werden und es keine Vorschusslorbeeren gibt.

Neues Spiel, neues Glück, neue Chance! Hört mal rein :)

Unter meiner aktuellen Blog-Unlust soll das Foto der Woche nicht leiden! Dieses schönbe Portraitfoto schoß eine gute Freundin von mir nach dem Konzert von GLORIA im Bahnhof Langendreer am vergangenen Sonntag. 

Featured Special Effect: grüne Ampel!

Weitere Fotos der Woche findet ihr auch auf dem passenden Blog und auf Pinterest!
Sonnenuntergang im März

Auch wenn das Wetter sich heute von seiner besseren Seite zeigt, war die vergangene Woche eher usselich - wie man hier sagt. Daher zeigt mein Foto der Woche heute einen Sonnenuntergang vom 11. März - da war das Wetter noch in Ordnung.

Weitere Fotos der Woche findet ihr auch auf dem passenden Blog und auf Pinterest!

Auf geht's! 12 von 12, Teil 3 von 12 für 2014!

12 von 12 im März
Wie war euer 12. März? Bei mir war ganz schön viel los und ich hab gar nicht alles in Bildern festgehalten. Ich war z.B. noch in der Uni und mein Abendessen war auch nicht so fotogen. 12 Bilder sind trotzdem zusammengekommen.

12 von 12 im März 2014: Hallo Welt! Morgenhimmel im Frühling
Hallo Welt!
Frühlingsluft und blauer Himmel sind einfach wunderbar :)

12 von 12 im März 2014: Messe am Morgen
Ich probiere, in der Fastenzeit so häufig wie möglich die Messe zu besuchen - und bisher macht mir das frühe Aufstehen gar nichts aus.

12 von 12 im März 2014: Erstmal zu Penny...!
So, jetzt erstmal zu Penny und Frühstück jagen.

12 von 12 im März 2014: Foto der Woche Nr. 10 ist online!
Ich habe heute mein Foto der Woche Nr. 10 gebloggt.
Magnolienliebhaber - wie ich - kommen voll auf ihre Kosten!

12 von 12 im März 2014: Frühstück für Wissenshungrige
Jetzt ist Zeit für ein Frühstück für Wissenshungrige.
Notiz an mich: Mehr Zeit für Die Zeit einplanen!

12 von 12 im März 2014: Post aussm Pott!
Ich schreibe sehr gerne Postkarten. Gestern konnte ich nicht an dem Stempel "Post aussm Ruhrpott" vorbeigehen. Bald darf sich wiccat über Pott-Post freuen!

12 von 12 im März 2014: Cello-Unterricht
Weil Boccherini & Brahms nicht von alleine in die Finger kommen, steht Cello-Unterricht auf dem Plan. Seit heute neu im Probenprogramm: Der Streicherpart aus "Jupiter" von Gustav Holst. Hört mal in das gesamte Konzert "The Planets" rein!

12 von 12 im März 2014: Glück auf, Michigan!
Glück auf, Michigan!
Ich verabschiede einen Kommilitonen, der (wieder) für 6 Monate nach Ann Arbor geht und ein richtiger Bochumer Junge ist.

12 von 12 im März 2014: Lesepause
Endlich zuhause!
Mein Alltagsheld hat Beethoven aufgelegt & wir lesen jetzt ein bisschen. Schön, schön :)

12 von 12 im März 2014: The Mentalist
Das Training fällt heute leider aus - wir "mentalisten" stattdessen.

12 von 12 im März 2014: Chronodex
So sieht der 12te in meinem Kalender aus.
Ihr steht auf Filefax? Pah! Ich sage: Chronodex!

Tschüss Welt!
Department 19 - Die Wiederkehr hab ich ausgelesen. Jetzt ist Love and Math dran.

Weitere Bilder findet ihr beinahe täglich in meinem Instagram-Feed. Ich freue mich, wenn ihr mir folgt und wenn ich so auf eure großartigen Beiträge stoße.


P.S.: Weitere 12 von 12-Posts sammelt - wie immer - Caro von Draußen nur Kännchen!
Blühende  Tulpen-Magnolie

Ich freue mich zur Zeit sehr über die ersten Frühlingstage und die vielen blühenden Tulpen-Magnolien, denn das sind meine absoluten Lieblingsbäume.

Weitere Fotos der Woche findet ihr auch auf dem passenden Blog und auf Pinterest!
IKEA wird sich im April von einem Klassiker verabschieden: EXPEDIT, ein beliebtes offenes Regalsystem, wird durch KALLAX ersetzt. Klar, das Internet empört sich wie immer und möchte EXPEDIT retten (wenn sich die Leute mal über die wirklich wichtigen Dinge im Leben aufregen würden...), aber die Innenmaße von KALLAX werden genauso sein wie die von EXPEDIT. Der Rolling Stone gibt schon Entwarnung für alle Vinyl-Fans: Es passen weiterhin eure Schallplatten rein! Wer ein "altes" EXPEDIT hat, bekommt auch noch neue Kisten und Kästen. Blöd wird es nur, wenn man die Regalwand erweitern möchte, denn KALLAX soll etwas kleinere Außenmaße als EXPEDIT bekommen.

Zum Abschied sammeln Miri von Miris Jahrbuch und Ricarda von 23qm Stil EXPEDITs in freier Wildbahn, also in euren Wohnungen.



Bei uns gibt es 2 Exemplare: Im Wohnzimmer steht ein weißes 2x4 EXPEDIT als Sideboard für richtig-wichtig Ordner und als Ablagefläche für dies und das. Da unsere Altbauwohnung krumm und schief ist und eine Schrankwand bestimmt bei schiefen und unebenen Wänden und einem abschüssigen Boden grausig ausgesehen oder über kurz oder lang einen von uns unter sich begraben hätte, haben wir uns für einen begehbaren Kleiderschrank entschieden, der durch ein Vorhangsystem vom Schlafzimmer abgetrennt ist. Das Kernstück für T-Shirts, Pullover, aufgefaltene Hosen, Schlafanzüge, ... bildet ein (ebenfalls) weißes 4x4 EXPEDIT.

EXPEDIT Regal

Das Schlafzimmer-Kleiderschrank-Exemplar ist überhaupt gar nicht vorzeigbar, daher hab ich nur das Regal im Wohnzimmer abgelichtet. Darüber hängen übrigens LACK Regalbretter.

Wenn ihr auch ein EXPEDIT habt und es zeigen möchtet, könnt ihr das bei Instagram unter dem Hashtag #goodbyeexpedit machen. Oder ihr schreibt - wie ich - auf eurem Blog darüber. Oder ihr bewundert einfach andere EXPEDITs auf der passenden Pinterestwand.
Ich geb's zu!

Thees Uhlmann - 7. März

Seit ich das Video im August (!!!) zum ersten Mal gesehen hab und spätestens seit dem Konzert am 1. November in Dortmund wusste ich, was ich am nächsten 7. März zu tun habe:

Herzlichen Glückwunsch an Thees Uhlmanns seine Mutter!


 Allen anderen einen schönen Nicht-Geburtstag!
Arrangement aus Narzissen auf dem Küchentisch

Am letzten Donnerstag hat es mich gepackt: Ich musste wegen einer Klausur eh sehr, sehr früh raus und war früher wieder zuhause als ich im Durchschnitt in der vorlesungsfreien Zeit aufstehe (yeah, Studentenleben!). Die gewonnene Zeit habe ich dazu genutzt, Deko und Blumen zu shoppen und dann - total motiviert - unsere Fenster zu putzen. Mit dem richtigen Soundtrack, z.B. Spring Cleaning von loseanhour auf 8tracks, sind 10 Fenster in einer Stunde gut zu schaffen. Zwischendurch hatte ich etwas Sorge, vom Hocker oder gar aus dem Fenster zu fallen, weil ich mir mit einem Hocker helfen musste, um gaaaanz oben dran zu kommen. Halbgeputzte Fenster sind noch blöder als ungeputzte Fenster.

Tolle Sache: Narzissen in eine Porzellantasse pflanzen

Für die getane Arbeit konnte ich mich dann mit Deko-Gedöns belohnen: in der Küche gibt es jetzt ein kleines Arrangement mit frischen Narzissen und ihren eingepflanzten Verwandten.

Als wir am Samstag Besuch bekamen, belühten die Blumen dann endlich und außerdem brachten die Bekannten auch noch herrliche pinke Tulpen mit. Die hätte ich NIE selber gekauft, aber ich find sie total super!

Endlich blüht alles! Und der nette Besuch hat tolle Tulpen mitgebracht.

Braucht ihr noch Inspiration?
Fee hat vor etwa einem Jahr ein frühlingshaftes DIY-Gesamtpaket geschnürt.

Wie habt ihr eure Wohnung fit fürs Frühjahr gemacht?
frische Frühlingsblumen und noch frischere Berliner

Die vergangene Woche war für viele geprägt von Jubel, Trubel, Heiterkeit. Ich halt mich da raus, denn wenn gute Laune vom Kalender verordnet wird, kommt bei mir direkt der staubtrockene Westfale durch. Die frischen Berliner genieße ich aber sehr.

Weitere Fotos der Woche findet ihr auch auf dem passenden Blog! und auf Pinterest
Saturday Sounds #8 Spaceman Spiff

Ich habe grad eine neue Band entdeckt und muss die wundervolle Musik SOFORT mit euch teilen - wie gut, dass ohnehin Samstag ist!
Wenn man - wie ich - die Facebook-Seite von Grand Hotel van Cleef geliket hat, wird man regelmäßig mit den neuen Musikvideos und Tourdaten der Bands versorgt, die bei dem Hamburger Label unter Vertrag sind. Die Großartigkeit dieser Bands bewerte ich mit 3einhalb bis 5+ Sternen, wenn die Sternchenskala maximal 5 Sterne kennt - auf gut Deutsch: eine Niete war noch nie dabei.Daher klicke ich gerne auf die Videos, die mir angeboten werden.

Eben tauchte bei mir spaceman spiff auf. Die haben gestern das Musikvideo zu Vorwärts ist keine Richtung veröffentlicht. Prädikat: Hörenswert!


Gebt dem Lied mehr als 20 Sekunden. Es entwickelt sich sprachlich und musikalisch ganz sachte und wird immer kraft- und wundervoller! Das ganze Album ...und im fenster immer noch wetter (von März 2011) könnt ihr bei Bandcamp kostenlos anhören, das aktuelle Album Endlich Nichts ist seit Januar zu haben.


Ich mag sehr, dass es Musik ist, bei der mir bei jedem Hören ein neuer Satz auffällt, den ich sofort jedem wildfremden Menschen in der U-Bahn als Lebensweisheit des Tages mitgeben oder zumindest auf meiner Facebook-Wand posten möchte. Das U-MAG schreibt:
"Spaceman Spiff singt Sätze, die man in Neonrot an alle Fassaden sprayen will."
Und ich sach: Jo, stimmt! Was sagt ihr?

---
Eine Bonusfrage für Klugscheißer: 
Woher kommt uns der Name Spaceman Spiff bekannt vor?
Für die richtige Antwort gibt es 1.000 Gummi-Punkte!
Powered by Blogger.